Noa & NNO (Eröffnungskonzert)

Eine spektakuläre Eröffnung mit dem Noord Nederlands Orkest und Noa Wildschut


icon-timevr 1 juni 20:00-21:15

icon-pointerFB Oranjewoud Bühne

Noa & NNO (Eröffnungskonzert)

Das Oranjewoud Festival startet mit einem Knaller. Das komplette Noord Nederlands Orkest und der Dirigent Benjamin Levy geben sich die Ehre auf der brandneuen Hauptbühne auf dem Prinsenwijk, dem Gewässer hinter dem Landgut Oranjewoud. Das Programm startet mit einer spektakulären Weltpremiere der amerikanischen Komponistin Vanessa Lann, bei der sie die Umgebung des Konzertes aktiv miteinbezieht. Anschließend tritt die dann 17-jährige Noa Wildschut als Solistin im zweiten Violinkonzert von Sergei Prokofjew auf, einem der ergreifendsten Solokonzerte des letzten Jahrhunderts. Orchester und Dirigent beschließen das Konzert dann ausgelassen. Das Festival hat begonnen!

Musiker und Darsteller

Benjamin Levy, Dirigent (FR)
Noa Wildschut, Geige
Noord Nederlands Orkest
Thea Derks, sprechender Meister / Interviewer
Vanessa Lann, Komponist (US/NL)
Yoram Ish-Hurwitz, Klavier/künsterische Leitung (IL/NL)

Programm

Vanessa Lann - Future Perfect (Weltpremiere)
Sergei Prokofjew - Violinkonzert nr. 2, Opus 63
Luciano Berio/Franz Schubert - Rendering

Thema

Dutch Delight
Noa's Choice

Karten

1. Rang
€ 29,50 (excl. Rabatt)
Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre € 14,75

2. Rang
€ 19,50 (excl. Rabatt)
Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre € 2,50

› Bestellen

Staatsbosbeheer ist unser Gastgeber bei diesem Konzert.